Neue Analfissur-Operation

Was ist die Minimally Invasive Fissure Procedure (MIFP)?

Die Operationsmethode wurde von uns 2009 entwickelt. Beim Eingriff wird eine minimal invasive plastische Erweiterung am äußeren Fissurrand vorgenommen und dadurch der Abfluss vom Sekret aus der Fissur ermöglicht. Ggf. werden entzündliche Hautfalten oder Polypen entfernt. Am Schließmuskel wird nichts gemacht. Die kleine schonende Operation bringt keine Zunahme von Schmerzen, die Fissur heilt in der Regel in wenigen Wochen.

Welche Vorteile hat die neue Operation?

  • Komplikationen wie Schließmuskelverletzung sind ausgeschlossen
  • Die Operation selbst bringt keine Schmerzen
  • Die Methode funktioniert auch bei großen Fissuren mit Abszess
  • Die Nachbehandlung ist einfach und erfordert keinen Zeitaufwand
  • Der Eingriff ist mit einer sehr kurzen Arbeitsunfähigkeit verbunden
  • Die Erfolgsquote liegt bei 100%

Wann soll eine Analfissur operiert werden?

Die meisten, auch chronischen, Analfissuren heilen ohne Operation. In ziemlich seltenen Fällen, wenn die Fissur trotz unserer nicht-operativen Behandlung nicht heilt, wird die minimal invasive Operation ADP durchgeführt.

Wie lange dauert die Behandlung?

Die Operation selbst dauert eine bis eineinhalb Stunden. Am nächsten oder übernächsten Tag können unsere Patienten (auch wenn sie nicht in Berlin wohnen) völlig unproblematisch mit jedem Verkehrsmittel nach Hause zurückkehren.

Bleiben die Patienten auch nach der Operation im Kontakt mit dem Chirurgen?

Alle Patienten melden sich, sobald sie wieder zu Hause sind, dann in ca. dreitägigen Abständen – bis zur endgültigen Genesung. Der Verlauf wird also vom Chirurgen ständig kontrolliert.

Welche Kosten kommen auf mich zu?

Von den privaten Kassen werden normalerweise sämtliche Behandlungskosten übernommen. Die gesetzlichen Kassen übernehmen oft die Krankenhauskosten. Die ärztlichen Honorare für Operation und Narkose werden von Patienten privat getragen. Das liegt nicht an der OP-Methode, sondern daran, dass der Chirurg kein Kassenarzt ist.